Hannover, 2. Dezember 2011

Nachricht

Pressegespräch zum Start

„Gottesklang“ – unter dieser Überschrift feiert die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers 2012 das „Jahr der Kirchenmusik“. Damit beteiligt sie sich am Themenjahr der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) im Rahmen der Lutherdekade zum Reformationsjubiläum 2017.

Neben Großveranstaltungen wie dem Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“ und „GOTTESKLANG – das Fest“ werden das Projekt „NEULAND“ mit Musik an ungewöhnlichen Orten, Fortbildungsangebote und ein Liederwettbewerb für eine breite Beteiligungs- und Mitmachkultur sorgen. EKD-weit wird sich an allen 366 Tagen des Schaltjahres 2012 ein „Klingendes Band“ von Konzerten, Gottesdiensten und Soiréen durch das Land ziehen. 

Zur Präsentation des Themenjahres sind Sie eingeladen zu einem
Pressegespräch am Donnerstag, dem 8. Dezember um 13 Uhr
im Kleinen Bödecker-Saal der Marktkirche Hannover.
Der Termin ist geeignet für Film-, Ton- und Bildaufnahmen,
insbesondere der musikalische Beginn im Eingangsbereich der Kirche.

Ihre Gesprächspartner sind:
Landesbischof Ralf Meister
Oberlandeskirchenrat Dr. Klaus Grünwaldt
Dr. Jochen M. Arnold, Direktor des Michaelisklosters Hildesheim
Landeskirchenmusikdirektor Hans-Joachim Rolf


Das Programm des Themenjahres bildet die reiche kirchenmusikalische Landschaft innerhalb der evangelischen Kirche ab und ein intensives Engagement vieler Menschen: Allein in der hannoverschen Landeskirche gibt es mehr als 900 Chöre mit ca. 25.000 Sängerinnen und Sängern. Rund 12.500 Musikerinnen und Musiker wirken in den 630 Posaunenchören der Landeskirche mit, fast 40% von ihnen sind nicht älter als 30 Jahre.
 
O-Töne:
Landesbischof Ralf Meister: „Martin Luther nannte die Musik eine Bewegerin und Regentin der Herzen. Daran kann man erkennen: Musik geht weit über das hinaus, was man auch in höchster Beredsamkeit zu Sprache bringen kann. Die reformatorische Richtung des christlichen Glaubens wurde nachhaltig durch die Musik geprägt und stiftet darin Gemeinschaft. Denn Musik ist eine Kunst, die Menschen nicht in Prediger und Angepredigte aufteilt: Alle sind beteiligt.“

Oberlandeskirchenrat Dr. Klaus Grünwaldt: „Das Jahr der Kirchenmusik wird ein Fest der Kirche. Wir werden Spitzenqualität und Breitenwirkung, Bach, Pärt, Pop und Gospel, Konzerte und Gottesdienste, Chöre, Orchester und Solistinnen erleben – besondere Höhepunkte und ein klingendes Band durch die ganze Landeskirche. Ich freue mich, dass das Jahr der Kirchenmusik ein Jahr der Wertschätzung für alle jene wird, die Woche für Woche, Jahr für Jahr als Musikerinnen und Musiker in Stadt und Land hervorragende und engagierte Arbeit tun. Ich freue mich auf dieses Jahr.“

Weitere Informationen:
Für die Programmübersicht befindet sich eine eigene Internetseite zum Jahr der Kirchenmusik 2012 im Aufbau:
www.gottesklang.de.
Weitere Informationen bieten die Seiten
www.michaeliskloster.de, www.die10gebote.de und www.ekd-366plus1.de.

Kontakt:
Oberlandeskirchenrat Dr. Klaus Grünwaldt
Landeskirchenamt
der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Rote Reihe 6
30169 Hannover
Tel. 0511 / 1241-313
Email:
Klaus.Gruenwaldt@evlka.de
 
++++++++++++++++

Hannover, 2.12.2011

Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Stefanie Arnheim, Stellvertretende Pressesprecherin
Rote Reihe 6, 30169 Hannover
Tel.: 0511 / 1241-454, Mobil: 01520 / 9240964
E-Mail: Stefanie.Arnheim@evlka.de
www.Landeskirche-Hannovers.de