27. April 2012

Nachricht

NEULAND-NACHWUCHS: Die Gottesklang Glocke

Der Glochensachverständige der Landeskirche Hannovers schreibt:

„Der Durchmesser der Glocke beträgt 503 mm, das Gewicht 78 kg. Ich habe mit verstellbaren Präzisionsstimmgabeln folgenden Teiltonaufbau festgestellt:

  • Schlagton g'' +3
  • Unterton g' +2
  • Prime g'' -2-
  • Terz b'' +5
  • Quinte d'''±0
  • Oktave g'''+3

Die Abweichungen sind in Halbtonsechzehnteln angegeben; Bezugston ist - wie in der deutschen Glockenkunde üblich - a'=435 Hz. Es handelt sich bei der neuen Glocke um ein sehr hübsches, singfreudiges Instrument.“