Passion bis Pfingsten

Wochenlied zum 1. Sonntag in der Passionszeit (Invokavit)

1. Ein feste Burg ist unser Gott, ein gute Wehr und Waffen. Er hilft uns frei aus aller Not, die uns jetzt hat betroffen. Der alt böse Feind / mit Ernst er's jetzt meint; groß Macht und viel List / sein grausam Rüstung ist, auf Erd ist nicht seinsgleichen.
 

Wochenlied zum 2. Sonntag in der Passionszeit (Reminiscere)

1. Wenn wir in höchsten Nöten sein / und wissen nicht, wo aus noch ein, und finden weder Hilf noch Rat, ob wir gleich sorgen früh und spat,
2. so ist dies unser Trost allein, daß wir zusammen insgemein / dich anrufen, o treuer Gott, um Rettung aus der Angst und Not.

Wochenlied zum 3. Sonntag in der Passionszeit (Okuli)

1. Du schöner Lebensbaum des Paradieses,
gütiger Jesus, Gotteslamm auf Erden.
Du bist der wahre Retter unsres Lebens,
unser Befreier.
 

Wochenlied zum 4. Sonntag in der Passionszeit (Laetare)

1. Jesu, meine Freude, meines Herzens Weide,
Jesu, meine Zier: ach, wie lang, ach lange
ist dem Herzen bange / und verlangt nach dir!
Gottes Lamm, mein Bräutigam, außer dir soll mir auf Erden / nichts sonst Liebers werden.

Wochenlied zum 5. Sonntag in der Passionszeit (Judica)

1. O Mensch, bewein dein Sünde groß, darum Christus seins Vaters Schoß / äußert und kam auf Erden; von einer Jungfrau rein und zart / für uns er hier geboren ward, er wollt der Mittler werden. Den Toten er das Le- ben gab / und tat dabei all Krankheit ab, bis sich die Zeit herdrange, daß er für uns geopfert würd, trüg uns- rer Sünden schwere Bürd / wohl an dem Kreuze lange.

Wochenlied zum 6. Sonntag in der Passionszeit (Palmarum)

1. Du großer Schmerzensmann, vom Vater so geschlagen,
Herr Jesu, dir sei Dank / für alle deine Plagen:
für deine Seelenangst, für deine Band und Not,
für deine Geißelung, für deinen bittern Tod.
 

Lied zu Gründonnerstag

1. Das Wort geht von dem Vater aus
und bleibt doch ewiglich zu Haus,
geht zu der Welten Abendzeit,
das Werk zu tun, das uns befreit.
 

Lied zu Karfreitag

1. Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld / der Welt und ihrer Kinder; es geht und büßet in Geduld / die Sünden aller Sünder; es geht dahin, wird matt und krank, ergibt sich auf die Würgebank, entsaget allen Freuden, es nimmet an Schmach, Hohn und Spott, Angst, Wunden, Striemen, Kreuz und Tod und spricht: »Ich will's gern leiden.«

Lied zur Osternacht

Christ ist erstanden von der Marter alle; des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis. Wär er nicht erstanden, so wär die Welt vergangen; seit daß er erstanden ist, so lobn wir den Vater Jesu Christ. Kyrieleis. Halleluja, Halleluja, Halleluja! Des solln wir alle froh sein, Christ will unser Trost sein. Kyrieleis.

Lied zum Osterfest

1. Erstanden ist der heilig Christ,
Halleluja, Halleluja,
der aller Welt ein Tröster ist.
Halleluja, Halleluja.
 

Wochenlied zum 1. Sonntag nach Ostern (Quasimodogeniti)

1. Jesus Christus, unser Heiland,
der den Tod überwand, ist auferstanden,
die Sünd hat er gefangen.
Kyrie eleison.
 

Wochenlied zum 2. Sonntag nach Ostern (Miserikordias Domini)

1. Der Herr ist mein getreuer Hirt, hält mich in seiner Hute, darin mir gar nicht mangeln wird / jemals an einem Gute. Er weidet mich ohn Unterlaß, da aufwächst das wohlschmeckend Gras / seines heilsamen Wortes.
 

Wochenlied zum 3. Sonntag nach Ostern (Jubilate)

1. Mit Freuden zart zu dieser Fahrt / laßt uns zugleich fröhlich singen,
beid, groß und klein, von Herzen rein / mit hellem Ton frei erklingen.
Das ewig Heil wird uns zuteil, denn Jesus Christ erstanden ist, welchs er läßt reichlich verkünden.

Wochenlied zum 4. Sonntag nach Ostern (Kantate)

1. Lob Gott getrost mit Singen, frohlock, du christlich Schar!  Dir soll es nicht mißlingen, Gott hilft dir immerdar. Ob du gleich hier mußt tragen / viel Widerwärtigkeit, sollst du doch nicht verzagen; er hilft aus allem Leid.
 

Wochenlied zum 5. Sonntag nach Ostern (Rogate)

1. Vater unser im Himmelreich,
der du uns alle heißest gleich
Brüder sein und dich rufen an
und willst das Beten von uns han:
gib, daß nicht bet allein der Mund,
hilf, daß es geh von Herzensgrund.

Lied zu Himmelfahrt

1. Wir danken dir, Herr Jesu Christ,
daß du gen Himmel g'fahren bist:
Halleluja, Halleluja,
o starker Gott Immanuel,
stärk uns an Leib, stärk uns an Seel.
Halleluja, Halleluja.

Wochenlied zum 6. Sonntag nach Ostern (Exaudi)

1. Heilger Geist, du Tröster mein,
hoch vom Himmel uns erschein
mit dem Licht der Gnaden dein.
 

Lied zum Pfingstsonntag

1. Komm, Heiliger Geist, Herre Gott, erfüll mit deiner Gnaden Gut / deiner Gläub'gen Herz, Mut und Sinn, dein brennend Lieb entzünd in ihn'. O Herr, durch deines Lichtes Glanz / zum Glauben du versammelt hast / das Volk aus aller Welt Zungen. Das sei dir, Herr, zu Lob gesungen. Halleluja, Halleluja.

Lied zum Pfingstmontag

1. Freut euch, ihr Christen alle, Gott schenkt uns seinen Sohn; lobt ihn mit großem Schalle, er sendet auch vom Thron / des Himmels seinen Geist, der uns durchs Wort recht lehret, des Glaubens Licht vermehret / und uns auf Christus weist.